Nach der letzten Vinylbörse in Wien klebte ca. 14 Tage lang diese Scheibe auf meinem Plattenteller:

Jimmy Barnes „For the working man“ 

Gerader erdiger Rock`n Roll ala Springsteen, Mellencamp, Bob Seeger etc…

Ja, Mr. Barnes ist wohl ein „Parade Aussie“ (OK geboren in Schottland but who cares), cooler Typ geile Rockmusik ohne viel Firlefanz.

Allgemein sind Australische Bands in meinen Augen erdiger und gerader in ihrer Musik. Beispiele gibt es genug, AC/DC, INXS, Midnight Oil, Johnny Diesel usw.

Ich möchte also hier mal eine Lanze für den Australischen Rock`n Roll brechen.

Was macht die Aussies so so cool gegenüber dem Rest der Welt? Ist es die Entfernung am A…. der Welt zu leben, die trotzige Einstellung der „alten Welt“ gegenüber, die große Weite die allgegenwärtig ist?? Ist es Crocodile Dundee?

Eine richtige Antwort gibt es da wohl nicht, ist auch vollkommen egal, Hauptsache die Burschen (und Mädels) vom anderen Ende der Welt hören nicht auf uns weiterhin mit cooler geiler Musik zu beglücken!

Hier der Auslöser für meinen Jubelchor 🙂

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*